In Irland ist vor einigen Wochen ein Gesetz gekippt worden, was den Besitz von Ecstasy und vergleichbare Substanzen für mehr als einen Tag legal gemacht hat. Einige Holländer wollen in dieser Hinsicht jetzt einen Schritt weiter gehen: In Amsterdam, wo bereits seit vielen Jahren Marihuana legal gehandelt und konsumiert werden kann, eröffnet heute der erste Ecstasy Shop der Welt.

Auch wenn die Substanzen, die in diesem Laden verkauft werden, lediglich Placebos sind, will die holländische Partei „Jonge Democraten“, welche hinter der Aktion steht, damit in vielerlei Hinsicht ein Zeichen setzen. Der Shop wird als Popup Store für einen Tag eröffnet, um damit die Bürgerinitiative MDMJA (Klangfigur analog zur deutschen Sprache) zu unterstützen und die Thematik in holländische Parlament zu bringen.

Im Shop wollen die Befürworter der Initiative unter anderem demonstrieren „warum ein staatlich regulierter Verkauf harmloser sei als die übliche Beschaffung über Straßendealer.“ sagt Dirkjan Tijs

Dadurch sei vor allem Minderjährigen der Verkauf erschwert- und Konsumenten ein respektvoller Umgang beigebracht werden. Ecstasy bleibt nach wie vor eine illegale Droge in Holland. Vergangenen Oktober sind auf einem Festival in Amsterdam 3 Personen an verschnittenen Drogen gestorben, vergleichbare Fälle sind auf EDM Festivals weltweit keine Seltenheit.

Quelle: MDMJA

(No Ratings Yet)
Loading...